• Selbstverpflegung
  • Betten für 2 Erwachsene
  • Gebäude aus dem 16. Jahrhundert
  • Stadtzentrum
  • Flughafenabholung
  • Kostenloses WLAN
MALTAS HAUPTSTADT

Valletta wurde 1980 zum Unesco-Weltkulturerbe ernannt und wird 2018 Europäische Kulturhauptstadt sein

Mit seiner prächtigen barocken Architektur und den beleuchteten Bastionen, zahlreichen schönen Kirchen, Palästen und lebendigen Menschen ist Valletta eine herrliche Stadt. Der bereits etwas verblasste Ruhm und seine engen Seitenstraßen sowie der Große Hafen werden sich noch lange nach Ihrem Urlaub in Malta in Ihr Gedächtnis einprägen. Der offizielle Name der Ritter für die Stadt war “Humilissima Civitas Vallettæ” (am bescheidensten), aber die herrschenden Häuser Europas gaben ihm zurecht den Spitznamen “Superbissima” (am stolzesten).

Klicken Sie auf das Valletta 2018 Logo für ein Veranstaltungsprogramm.

“Valletta ist ein mediterranes Neapel, ein lieblicher Mix von barocker Architektur und eindrucksvollen Gesten”

SIMON UND CATHERINE, VALLETTA G-HOUSE GÄSTE
VALLETTAS GESCHICHTE

“Von Gentlemen für Gentlemen gebaut”

Nachdem der Orden des hl. Johannes aus Rhodos verdrängt worden war, ließ er sich zuerst in Vittoriosa nieder, als die Ritter versuchten, die Lebensweise wiederherzustellen, die sie dort hatten. Erst mit dem unerwarteten Sieg über das Osmanische Reich in der Großen Belagerung von 1565 entschied Großmeister La Valette, dass die Halbinsel von Mount Sciberras ein Vorteil war.

Dankbar für den Sieg der Ritter, schickte der Papst in Rom seinen eigenen Architekten Laparelli, um dabei zu helfen, die neue Stadt zu entwerfen. Das Design sah einen starren Gitterplan von gleichmäßig gestalteten Häusern mit Palästen, barocken Kirchen und Plätzen vor. Es waren acht Auberges vorgesehen, eine für jede Sprache im Orden, ein Großmeisterpalast “so groß wie Palazzo Farnese in Rom”, eine Klosterkirche und ein Krankenhaus. Der Bau begann im Jahre 1566 mit der Kirche Unserer Lieben Dame von Victoria.

Gerolamo Cassar machte weiter, wo Laparelli aufgehört hatte. Durch die Kombination der Arbeiten der beiden Architekten bleibt Valletta die schöne und elegante Barockstadt, die sie sich vorgestellt hatten. Valletta litt sehr stark im Zweiten Weltkrieg und unter mehreren aufeinanderfolgenden Regierungen, die vielleicht noch mehr für die Bewahrung hätten tun können.

Im letzten Jahrzehnt kehrten die Menschen nach Valletta zurück, sie restaurierten alte Häuser und Paläste. Die ernsthafte Restaurierung an den Befestigungsanlagen und öffentlichen Gebäuden begann und es entstand ein neuer Eingang in die Stadt, der durch den renommierten Architekten Renzo Piano gestaltet wurde. Mit 2018 und dem Titel der Europäischen Kulturhauptstadt erlebt Valletta eine Renaissance.

THEATER

Das Manoel-Theater

Eines der ältesten Theater in Europa war das Manoel, als Unterhaltung für die Massen konzipiert war. Genießen Sie eine Theaterproduktion im beeindruckenden Inneren des Theaters.

WEBSITE  |  TEL  |  EMAIL

CAFE’

Cordina cafe’

Dieses Café/Eissalon (est. 1837) liegt an einem historischen Palazzo am Queen Victoria Platz und verfügt über eine exquisite Inneneinrichtung mit wunderschön gemalter Decke. Tische drinnen und draußen.

WEBSITE  |  TEL  |  EMAIL

MUSIKFESTIVAL

Valletta Barock

Valletta wird Ihr Herz im Monat Januar mit seinem jährlichen Internationalen Valletta Barockfestival erwärmen, einer Feier der Musik, der Farbe und des Tanzes.

WEBSITE  |  TICKETS

MUSEUM

Archäologie

Das Archäologische Nationalmuseum in Valletta deckt die frühen Neolithischen und Tempelperioden (5.200 – 2.500 v. Chr.) ab. Die temporären Ausstellungen finden im 2. Stock statt.

KULTURZENTRUM

St James Cavalier

Ein kreativer Raum in einem historischen Cavalier in den Befestigungsanlagen der Stadt. Das Gebäude beherbergt ein kleines intimes Theater und eine Ausstellung. Sie ist auf zeitgenössische Kunst spezialisiert.

WEBSITE  |  TEL  |  EMAIL

BILDENDE KÜNSTE

Caravaggio

Großmeister Wignacourt machte Caravaggio zu einem Ritter des magistralen Gehorsams. Siehe Caravaggios “Die Enthauptung des Johannes des Täufers” in der Johannes-Co-Kathedrale.

WEBSITE  |  CONTACT

BARS & RESTAURANTS

Hafenviertel von Valletta

Eine Reihe von Barockhäusern und Lagerhäusern aus dem 18. Jahrhundert wurde wunderschön restauriert und beherbergt heute verschiedene Restaurants und Cafes mit Blick auf den Großen Hafen.

GAY

Monaliza

Eine entspannte Lounge-Bar, entstanden aus den Befestigungen der Stadt mit herrlichem Blick auf das Meer. Freuen Sie sich auf ein schnelles Mittagessen, einen Nachmittagskaffee und tanzen Sie durch die Nacht.

WEBSITE  |  TEL  |  CONTACT

FEBRUAR-FESTIVAL

Karneval

Die Firmen, welche die Floße erschaffen, stammen alle aus Valletta. Im Februar sieht man die Früchte der Arbeit des ganzen Jahres. Das Festival geht zurück auf die Ritter und kommt vor der Fastenzeit.

MUSEUM

Die Waffenkammer

Eine der weltweit größten Sammlungen von Waffen und Rüstungen, die noch in ihrem ursprünglichen Gebäude untergebracht sind. Sichtbares Symbol des vergangenen Ruhmes des Militärordens von Malta.

MALTESISCHES ESSEN

Rubino

Ein täglich wechselndes Menü mit traditionellen maltesischen und mediterranen Speisen in einer intimen Atmosphäre. Mischung aus Fleisch und Fischgerichten. Probieren Sie das maltesische Nationalgericht – Kaninchen.

WEBSITE  |  TEL  |  CONTACT

MUSEUMSHAUS

Casa Rocca Piccola

Ein Rundgang durch diesen Palast des 16. Jahrhunderts führt Sie durch 12 Palasträume und die Art und Weise, wie seine ursprünglichen Besitzer lebten. Schöner ummauerter Garten und ein Luftschutzkeller.

WEBSITE  |  TEL  |  EMAIL